Poetry Slam am 30.11.2014 in Temeswar

 

Poetry Slam, was ist das? Stand-up Comedy trifft Gedicht, könnte man sagen. Oder jemanden fragen, der sich auskennt – zum Beispiel den deutschen Poetry Slammer Jonas Bolle: Interview mit Jonas Bolle bei Funkforum.

Am 29. und 30. November veranstaltete das Institut für Auslandsbeziehungen in Temeswar einen Workshop mit über 20 jungen Leuten aus ganz Rumänien. Dabei entstanden Texte, die am 30. November im Haus der Künste in Temeswar vor Publikum vorgestellt wurden. Alle Texte der Workshopteilnehmer von diesem Abend gibt es hier, außerdem noch einige Fotos von der Veranstaltung.

Larisa hat außerdem noch einen kurzen Radiobericht über die Veranstaltung gemacht, hört rein:

Poetry slam flyer copy

SLAM POETRY
Ein Zwiegespräch mit ihrer Mutter führt Sarah in ihrem Text. Kann man von der Kunst leben, das ist eine der zentralen Fragen.

Astronomisch geliebt ist der Zuhörer bei Alexandra. Was die Supernova mit Liebe zu tun hat, verrät ihr Text.

Das Tanzen gehört für Andrea zu den wichtigsten Dingen im Leben. In ihrem Text entführt sie uns in ihre Gefühlswelt beim Tanzen.

Eine traurige Geschichte erzählt Angie. Über die Liebe zwischen einem Kind und seinem Teddybären geht es in ihrem Text.

Wie schwierig Beziehungen in der Zeit von Facebook sind, erlebt Arnold in seinem Text. Klick links, klick rechts, aber wo bleiben die echten Berührungen?

Über das Gestalten des eigenen Lebens geht es bei Beatrice. Passiv oder aktiv, das ist hier die Frage.

Irina muss in ihrem Text das Ende heiraten. Am Meeresstrand möchte sie diesen letzten Schritt gehen.

Larisa beobachtet den Walzer der Fische in ihrem Text. Die Musik des Meeres dringt zu ihr, als sie am Ufer sitzt.

Peter rechnet mit der Liebe ab in seinem Gedicht. Im zweiten Teil macht er seinem Unmut über die Gesellschaft Luft.

Eine Geschichte, die voller Verzweiflung beginnt, trägt Rebecca vor. Aber Hoffnung lauert bekanntlich überall.

Über das Schaffen, die Liebe und Gott geht es bei Monica. Ist Leben Schaffen und Schaffen Liebe?

FOTOS
Fotos von Robert Tari

Fotos von Minderheiten_verbinden / Institut für Auslandbeziehungen (ifa)


TRAINER
Jonas Bolle, Jahrgang 1990, ist Darstellender Künstler und Musiker aus Stuttgart. Er steht regelmäßig auf Poetry Slam Bühnen und gibt sein Wissen gern in Workshops weiter. Mehr Infos über ihn und sein Werk: jonasbolle.de


VERANSTALTER
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)

ifa-logo

Partner:
Deutsches Kulturzentrum Temeswar

Deutsches Kulturzentrum Logo

 
© 2012 PausenRadio
Powered By DynamiX